Scaled Agile Framework SAFe (TM)

Das Scaled Agile Framework kurz SAFe ist eine hybride agile Methode, die die Teampraktiken von Scrum und eXtreme Programming (XP) auf Produkt- und Programm-Ebene skaliert. ScrumXP Teams organisieren sich dabei in sogenannten Agile Release Trains (ART), um in einem gleichmäßig kurzen Release-Takt Features zu entwickeln und bei Bedarf an Kunden auszuliefern. Mehrere Programme werden darüber hinaus mittels Portfolio Kanban koordiniert, um sicherzustellen, dass nicht zu viele Kunden Anforderungen (Epics) parallel entwickelt werden und der Bedarf an daraus resultierenden Features nicht die Kapazität der vorhandenen ARTs übersteigt. Das SAFe Big Picture stellt diese agilen Praktiken in einer übersichtlichen Form dar.

SAFe Big Picture

Lean Thinking als Grundlage der Skalierung

Trotz dieser übersichtlichen Darstellung läuft das Scaled Agile Framework Gefahr, die Einfachheit und den empirischen Charakter von Standard Scrum aus dem Blick zu verliehren. Dem begegnet SAFe mit einer Reihe von Prinzipien aus dem Bereich Lean Thinking und Product Development Flow, die auch die Grundlage von Craig Larman's Large Scale Scrum (LeSS) und Kanban bilden.

SAFe House of Lean

Neuere Versionen des SAFe House of Lean unterscheiden sich von dem ursprünglichen Ansatz dadurch, dass Reinertsen's Principles of Product Development Flow im Zentrum des Hauses stehen.

Leading SAFe Führungskultur

Ein weitere Schwierigkeit in SAFe ist, dass es sich - ähnlich wie Kanban - an die existierenden wasserfallartigen Prozesse und Strukturen in großen Unternehmen anlehnt. Dadurch läuft SAFe Gefahr bestimmte Bereiche der IT lokal zu optimieren, anstatt die gesamte Wertschöpfungskette der Organisation. Wie der Vater des Lean Thinking Edward Demming treffend bemerkte:

Everybody is already doing his best. It’s the system, not the workers, that ultimately determine quality and productivity. Only management can change the systems.

SAFe definiert daher die Rolle von Führungskräften wiefolgt:

Die Lean|Agile Führungskraft ist ein lebenslanger Lerner/Lehrer, der Teams durch das Verständnis und die Anwendung der Werte, Prinzipien und Praktiken des Lean Thinking und der agilen Softwareentwicklung hilft, bessere Software Systeme zu bauen.

Die Lean|Agile Führungskraft befolgt folgende Grundsätze:

# 1 - betrachte die gesamte Wertschöpfungskette aus wirtschaftlicher Perspektive

# 2 - beherzige das Agile Manifest

# 3 - entwickle Mitarbeiter, nicht Dinge

# 4 - kenne das System über das Du sprichst

# 5 - dezentralisiere Entscheidungen

# 6 - nutze die intrinsische Motivation von Wissensarbeitern

# 7 - visualisiere und optimiere den Werte-Fluß (flow) in der Softwareentwicklung, reduziere Work in Process (WIP)

# 8 - bilde high-performance Teams

Lieber LeSS oder SAFe?

Für mich ist SAFe ein erster Schritt in Richtung mehr Agilität in großen Projekten und großen Unternehmen. Large Scale Scrum (LeSS) ist das eigentliche Ziel.

Trainings und Zertifizierungen

Aktuell werden drei verschiedene Zertifizierungen angeboten, die die Teilnahme an bestimmten Trainings voraussetzen

Leading SAFe (SAFe Agilist)

In dem zweitägiger Training „Leading SAFe“ wird den Teilnehmen das notwendige Wissen vermittelt, um mit Hilfe des Scaled Agile Frameworks und den zugrundeliegenden Prinzipien (Lean Thinking, Product Development Flow) eine unternehmensweite Einführung von Agilität zu leiten. Die Teilnehmer können nach erfolgreicher Teilnahme und bei Erfüllung der Voraussetzungen den Online-Test zum SAFe Agilist ablegen.

Aktuelle Termine hier!

SAFe ScrumXP (SAFe Practitioner)

Das zweitägige Training SAFe ScrumXP geht über die gängigen agilen Projektmanagement Praktiken in Scrum und die agilen Entwicklungspraktiken in eXtreme Programming (XP) hinaus. Es vermittelt Grundlagen zu Lean Thinking, und die benötigten Rollen, Prozesse und Software-Entwicklungspraktiken, um Scrum in einem Unternehmenskontext zu skalieren.

Die Teilnehmer dieses Kurses sind nach erfolgreicher Teilnahme und bei Erfüllung der Voraussetzungen dazu berechtigt den Online-Test zum Scaled Agile Framework Practitioner (SAFe Practitioner) abzulegen.

Aktuelle Termine hier!

SAFe Program Consultant (SPC)

Erfahrene Agile Berater und Praktiker können durch ein erweitertes Leading SAFe Training von Dean Leffingwell (und 1-2 anderen Trainern) zum SAFe Program Consultants (SPC) ausgebildet werden, vorausgesetzt sie bestehen einen umfangreichen Test. Diese SPCs sind wiederum berechtigt die beiden Einstiegstrainigs Leading SAFe und SAFe ScrumXP zu lehren.